Family Group Sheet
Family Group Sheet
NameErwin Adolf Graumann210
Birth10 May 1900, Berlin45,142
ResidenceEisleben
Death14 Apr 1969, Los Angeles, USA139 Age: 68
Religionmosaisch210,350
OccupationKaufmann210
1929/30---18
Adr. bef. 1933Zeppelinstr. 18, Eisleben (1933)19
1936/37Friedensstr. 5 (ehemals Funk-Str.), Eisleben120
Zensus 38/39#03, Eisleben, Funkstr., Einkommen 1936: 1.744,-RM, Kirchensteuer: 696,-RM; Zensit bis 31.03.1939 nicht geantwortet.21
Adr. 1939Los Angeles, USA350
Exil29 Dec 1938, Hamburg > Los Angeles46 Age: 38
Adr. 1939ffLos Angeles, USA350
Adr. 1945ffLos Angeles, USA139
Marriage14 Apr 1928, Berlin350
SpouseErika Sophie Elisabeth Goldstein210
Birth12 May 1906, Eisleben45,142
Death10 Jul 1949, Los Angeles, USA182 Age: 43
Religionmosaisch210,350
1936/37Friedensstr. 5 (ehemals Funk-Str.), Eisleben120
Adr. 1939Los Angeles, USA350
Exil29 Dec 1938, Hamburg > Los Angeles46 Age: 32
Adr. 1939ffLos Angeles, USA350
Adr. 1945ffLos Angeles, USA350,182
FatherJakob “Benno” Goldstein (1864-1946)
MotherVally Bieber (1876-1962)
Children
SpouseEleanor Esther Rosenberg (1934-1997)
Notes for Erwin Adolf Graumann
1933 Ausschreitungen gegen Juden
In Eisleben kam es auch zu Gewaltakten gegen Juden. "Herr Graumann und dessen Begleiter Herr Papritz wurden vor der Post auf dem Schloßplatz so zusammengeschlagen dass sie in ihrem Blute in der Gosse lagen. Dies geschah nur, weil sie auf dem Bürgersteig und nicht auf der Fahrbahn gelaufen waren. (16850)

Zu den größten Judenhassern im Mansfelder Land gehörten die beiden schon erwähnten Ludolf v. Alvensleben, genannt "Bubi" und Hermann Florstedt. Alvensleben ermordete als SS-Gruppenführer u.a. in Polen 1939 [...] tausende der polnischen Intelligenz. Florstedt war später als SS-Obersturmbannführer stellvertretender Kommandant vom KZ-Buchenwald und 1942-43 Kommandant vom KZ-Majdanek. Dort hat er Anfang November 1943 18.000 Juden an einem Tag umbringen lassen.
Hier in Eisleben fühlte er sich besonders angeregt, wenn er in SS-Uniform mit seinen Kumpanen wehrlose jüdische Bürger zusammenschlagen konnte. Die Mutter des Autors erinnerte sich daran, daß Florstedt an der Post auf dem Schlossplatz den Geschäftsmann und Schwiegersohn Goldsteins, Graumann, und dessen Begleiter so verprügelte, dass sie schwer verletzt in ihrem Blute in der Gasse lagen. Und das geschah nur, weil sie auf dem Bürgersteig und nicht auf dem Fahrweg gelaufen waren. 128
--------------------------------------------------------------------------------
1936
Vorsteher des Vorstandes der Israelitischen Gemeinde Eisleben.20
--------------------------------------------------------------------------------
9. November 1938 Pogrome
Dann liefen sie rauf, fast bis zum Bahnhof, wo die Graumanns wohnten. Den Möbelwagen waren sie gerade dabei zu beladen, aber sie schafften es nicht mehr bis die Nazis kamen. Da waren sie auch schon im Haus und brachten den alten Herrn Graumann aus dem Haus, schlugen ihn mit seinem Stock immer wieder über die Nase und was sie dabei riefen, tut mir zu weh, um es zu wiederholen. Meinen Kindern und Enkeln habe ich es gesagt.

Frau Graumann, Tochter oder Schwiegertochter, hatte ein Baby und sie rief immer wieder "Lassen Sie mir doch ein Bett und ein paar Anziehsachen". Was sie dann der armen Frau entgegen schrien, möchte ich jetzt nicht wiederholen.

Es wurde ein riesen Haufen, was sie aus den Fenstern von oben und unten warfen. Dieses alles verstand ich nicht. Ich war aber froh, als die Nazis weg waren. Sie nahmen den alten Herrn Graumann mit, ich sah aber dann, wie ein junger Mann, der bei den Graumanns angestellt war, ein paar Baby-Anziehsachen aus all dem Schutt suchte.

Ich weiß auch, dass Goldstein, das große Geschäft, jedes Weihnachten armen Leuten Sachen spendeten.351
--------------------------------------------------------------------------------
1938 Ausreise nach USA
California Passenger and Crew Lists, 1893-1957
Name: Erwin Adolf Graumann
Aufnahmedatum: 29. Dec 1938 (29. Dez 1938)
Alter: 38
Geburtsdatum: ca. 1900
Geburtsort: Berlin, Germany (Deutschland)
Geschlecht: Male (Männlich)
Rasse: Hebrew (Hebräisch)
Schiff: Tacoma
Ankunftshafen: Los Angeles, California
Abreisehafen: Hamburg, Germany (Deutschland)
Letzter Wohnort: Germany (Deutschland)46
------------------------------------------------------------------------
1939 Aberkennung der deutschen Staatsbürgerschaft
Reichsanzeiger: 390810a-057
Bemerkung: Aberkennung ohne Beschlagnahmevermerk
Status:
Name: Graumann, Erwin
Mädchenname:
Geburtsort: Berlin
Geburtsdatum: 10.05.1900
Zusatz 1:
Zusatz 2:
Behörde: Name, Ort: Stuckart/Berlin45
------------------------------------------------------------------------
Deutschland, Index von Juden, deren deutsche Staatsbürgerschaft vom Nazi-Regime annulliert wurde, 1935-1944
Name: Erika Graumann
Geburtsdatum: 12 Mai 1906
Geburts­ort: Eisleben, Lutherstadt, Deutschland
Letzter Wohnort: Eisleben, Lutherstadt, Deutschland48
------------------------------------------------------------------------
1969 California Death Index, 1940-1997
Name: Erwin A Graumann
Sozialversicherungsnummer: 548267486
Geschlecht: MALE (Männlich)
Geburtsdatum: 10. May 1900 (10. Mai 1900)
Geburtsort: Germany (Deutschland)
Sterbedatum: 14. Apr 1969
Sterbeort: Los Angeles182
Notes for Erika Sophie Elisabeth Goldstein
Erika Elisabeth Goldstein, geboren am 31. März 1900.
Sie heiratete den jüdischen Kaufmann Erwin Graumann. Dieser war als Geschäftsführer mit im Warenhaus A. Goldstein beschäftigt. Das Ehepaar hatte zwei Kinder, einen Sohn Michael, genannt Mecki, und eine Tochter Gisela. Die Familie Graumann wohnte bis 1938 in der Eisleber Funk-Straße Nr. 5 (heute Friedensstraße). Am Ende des genannten Jahres emigrierten sie nach den USA. Hier ist Frau Erika Graumann, geborene Goldstein, im Jahre 1947 verstorben.
Aus: Enke, Rolf: “Die Familie Goldstein und ihre Warenhäuser”, Eisleben, ca 2005. Mit freundlicher Genehmigung des Autors.210
------------------------------------------------------------------------
9. November 1938 Pogrome
Dann liefen sie rauf, fast bis zum Bahnhof, wo die Graumanns wohnten. Den Möbelwagen waren sie gerade dabei zu beladen, aber sie schafften es nicht mehr bis die Nazis kamen. Da waren sie auch schon im Haus und brachten den alten Herrn Graumann aus dem Haus, schlugen ihn mit seinem Stock immer wieder über die Nase und was sie dabei riefen, tut mir zu weh, um es zu wiederholen. Meinen Kindern und Enkeln habe ich es gesagt.

Frau Graumann, Tochter oder Schwiegertochter, hatte ein Baby und sie rief immer wieder "Lassen Sie mir doch ein Bett und ein paar Anziehsachen". Was sie dann der armen Frau entgegen schrien, möchte ich jetzt nicht wiederholen.

Es wurde ein riesen Haufen, was sie aus den Fenstern von oben und unten warfen. Dieses alles verstand ich nicht. Ich war aber froh, als die Nazis weg waren. Sie nahmen den alten Herrn Graumann mit, ich sah aber dann, wie ein junger Mann, der bei den Graumanns angestellt war, ein paar Baby-Anziehsachen aus all dem Schutt suchte.

Ich weiß auch, dass Goldstein, das große Geschäft, jedes Weihnachten armen Leuten Sachen spendeten.351
------------------------------------------------------------------------
10.08.1939: Aberkennung der deutschen Staatsbürgerschaft
Reichsanzeiger: 390810a-058
Bemerkung: Aberkennung ohne Beschlagnahmevermerk
Status:
Name: Graumann, Erika
Mädchenname: Goldstein
Geburtsort: Eisleben
Geburtsdatum: 12.05.1906
Zusatz 1:
Zusatz 2:
Behörde: Name, Ort: Stuckart/Berlin45
------------------------------------------------------------------------
Deutschland, Index von Juden, deren deutsche Staatsbürgerschaft vom Nazi-Regime annulliert wurde, 1935-1944
Name: Erika Graumann
Geburtsdatum: 12 Mai 1906
Geburts­ort: Eisleben, Lutherstadt, Deutschland
Letzter Wohnort: Eisleben, Lutherstadt, Deutschland48
------------------------------------------------------------------------
29.12.1938: Ausreise nach USA
California Passenger and Crew Lists, 1893-1957
Name: Michael Rolf Graumann
Aufnahmedatum: 29. Dec 1938 (29. Dez 1938)
Alter: 9
Geburtsdatum: ca. 1929
Geburtsort: Berlin, Germany (Deutschland)
Geschlecht: Male (Männlich)
Rasse: Hebrew (Hebräisch)
Schiff: Tacoma
Ankunftshafen: Los Angeles, California
Abreise hafen: Hamburg, Germany (Deutschland)
Letzter Wohnort: Germany (Deutschland)46
------------------------------------------------------------------------
19.05.1939: Einbürgerung in den USA
Selected U.S. Naturalization Records - Original Documents, 1790-1974 (World Archives Project)
Name: Erika Sofie Graumann
Aufzeichnungstyp: Declaration of Intention
Gerichtstyp: District Court
Gericht: District Court, Los Angeles (Roll 029-056) Declarations of Intention 98-154; 51600-96575; 12/5/1928-1/9/1940
Gerichtsort: Southern District, Central Division, Los Angeles, California
Eintragsnummer der Einbürgerung: 92063
Rollenbeschreibung: (Roll 054) Declarations of Intention 149-150; 91801-93400; 5/9/39-7/26/39
Archivserie: M1524
Bundesstaat: California (Kalifornien)350
------------------------------------------------------------------------
1949: California Death Index
Name: Erika Sophie Grauman
[Erika Sophie Goldstein]
Sozialversicherungsnummer: 0
Geschlecht: FEMALE (Weiblich)
Geburtsdatum: 12. May 1906 (12. Mai 1906)
Geburtsort: Other Country
Sterbedatum: 10. Jul 1949
Sterbeort: Los Angeles
Mädchenname der Mutter: Bieber
Nachname des Vaters: Goldstein182
------------------------------------------------------------------------
Last Modified 14 Nov 2018Created 11 Dec 2018 using Reunion for Macintosh
Privacy Policy
http://www.synagoge-eisleben.de/start/Privacy_Policy.html